Fahren im Alter

Ein Auto lenken darf, wer über genügend gute gesundheitliche und fahrerische Voraussetzungen, das heisst, gesundheitliche Fahreignung und Fahrkompetenz verfügt.

> Für gesundheitliche Aspekte wird der ältere Fahrer / die älter Fahrerin am besten vom Hausarzt beraten.

> Für alles, was das eigentliche Fahren betrifft, gibt es die Fahrberater SFV.

Fahrberater sind erfahrene Fahrlehrer/Innen, die sich in einer anspruchsvollen Weiterbildung zum Fahrberater für Senioren ausgebildet haben.

Bei der Fahrberatung macht der/die Autofahrer/-in mit dem/der Fahrberater/-in eine Probefahrt. Bestandteile sind: Kontrolle von korrektem Fahren, systematische Überprüfung der im Alter häufig vorkommenden Fahreinschränkungen, Tipps und Übungen für sicheres Fahren, Besprechung individueller Vorsichtsmassnahmen, Protokoll.
Die Kosten entsprechen etwa zweier Fahrstunden.

Die sieben Stationen der Fahrberatung

Die 7 Stationen der Fahrberatung
(Klicken für Vergrösserung)

Der Schweizerische Fahrberater Verein SFV