Motorradoffensive «Stayin‘ Alive» gewinnt Preis

Die Webserie der Motorradoffensive «BikeXperts – Stayin‘ Alive» hat den goldenen OttoCar Award 2019 gewonnen. Die Auszeichnung wurde am internationalen Filmfestival der Automobilindustrie «AutoVision» verliehen.

Die Jury des Filmfestivals der Autoindustrie, AutoVision, hat die BFU Mitte September mit einem goldenen OttoCar Award ausgezeichnet, für den besten Beitrag in der Kategorie «Strassensicherheit und Unfallprävention». Den Preis, verliehen in Frankfurt am Main, gab es für «BikeXperts – Stayin‘ Alive»: In den fünf Videos werden kritische Situationen für Motorradfahrer gezeigt – inklusive Tipps, wie sich das Risiko reduzieren lässt. Produziert wurde die Videoserie von Maybaum Film aus Baden/AG.

Die Motorradoffensive der BFU hat zum Ziel, die Zahl der schweren Motorradunfälle zu senken. Jährlich werden in der Schweiz im Durchschnitt mehr als 40 Motorradfahrer bei Unfällen getötet, über 1000 schwer verletzt. Die mehrjährige Sensibilisierungs- und Ausbildungsoffensive wird durch die finanzielle Unterstützung des Fonds für Verkehrssicherheit ermöglicht. Als Partner beteiligen sich die Föderation der Motorradfahrer der Schweiz (FMS) und der Schweizerische Fahrlehrer Verband (SFV).

Zentrale Rolle der Fahrlehrer

Der Fahrlehrerschaft kommt bei der Sensibilisierung der Motorradfahrerinnen und -fahrer eine zentrale Rolle zu. Als «Profis für Verkehrssicherheit und Fahrausbildung» verfügen Motorradfahrlehrer über die Fachkenntnisse, um einen Beitrag für die Motorradsicherheit leisten zu können. Damit dies so bleibt, müssen sich aber auch die Motorradfahrlehrer selbst mit den Risiken in der Praxis auseinandersetzen (Weiterbildung). Zudem sind sie bei der Fahraus- und -weiterbildung auf entsprechendes Dokumentationsmaterial angewiesen. Die im Rahmen der Kampagne «Stayin’ Alive» erarbeiteten Dokumentationen (Informationsmaterial, Videos usw.) dienen der höheren Berufsbildung und der Weiterbildung, weshalb der BBF Fahrlehrer das Projekt/die Kampagne mit insgesamt CHF 20’000 unterstützt hat.

Die Videos der Webserie sind auf stayin-alive.ch zu sehen. Hier der Trailer.

Mehr News

Berufsbildung: Nägel mit Köpfen

Die Partnerorganisationen der Trägerschaft für die Revision des Berufsbildes (SFV und FRE) machen Nägel mit Köpfen: Gemeinsam und im Konsens sind wichtige Grundsatzentscheide gefällt worden, wie man den Fahrlehrer-Beruf in der Zukunft gestalten will.

Alkohol am Steuer: Wer trinkt, fährt nicht

Alkohol ist im Strassenverkehr ein unpassender Begleiter. Schon bei einer kleinen Menge verdoppelt sich das Risiko eines tödlichen Unfalls. Deshalb erinnert die BFU mit einer schweizweiten Präventionskampagne Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker an die Gefahr von Alkohol. Die BFU stellt den SFV-Mitgliedern Kampagnen-Material zur Verfügung, damit sie dieses den Fahrschüler/-innen abgeben können.

Fahrausbildung komplett neu konzipieren

Die BFU lanciert die Debatte über die Fahrausbildung der Zukunft. Klar ist: Die Fahrausbildung gilt es komplett neu zu konzipieren. Der Schweiz. Fahrlehrerverband SFV unterstützt das Ansinnen der BFU.