Kostenfreier WLAN-HotSpot für Ihre Fahrschule

Das bietet Ihnen das WLAN-Projekt Fahrschulen 2018 Schweiz

Sie steigern ab sofort Sie die Attraktivität Ihrer Fahrschule/n, indem Sie Ihren Kunden – der Generation Smartphone – diesen modernen und gefragten Service in Ihrer Fahrschule anbieten. Das Besondere: Dieser Service ist nicht nur für Ihre Fahrschüler gratis, sondern auch für Sie als Fahrschulinhaber komplett kostenfrei. Das Angebot gilt ausschliesslich für SFV Mitglieder.

Finanziert wird der Service durch die Werbeeinblendung eines Sponsors (Werbepartner der CONCIDES AG), welcher den GRATIS WLAN-HotSpot als Werbe- und Kommuni­kationskanal nutzt. Vor der Aktivierung Ihres WLAN-HotSpots informiert SWISSCONNCEPT Sie schriftlich über den für Sie vorgesehenen Sponsor. Sollten Sie einen alternativen Sponsor wünschen, wird dies selbstverständlich berücksichtigt. Sie erhalten dann innerhalb von 14 Tagen den vorkonfigurierten WLAN-Router als Plug & Play Lösung direkt an Ihre Fahrschule geliefert, sofern wir für Ihre Fahrschule direkt einen passenden Sponsor zuordnen können. Sollte dies nicht der Fall sein, verzögert sich die Auslieferung des Geräts, bis ein passender Sponsor zugeordnet wurde.

Mithilfe des Anmeldeformular kommen Sie unkompliziert zu Ihrem GRATIS WLAN-HotSpot:
https://www.fahrlehrerverband.ch/wp-content/uploads/2018/06/Serviceformular GRATIS WLAN 2018 SFV_D.pdf

Falls Sie noch Fragen zum Gratis WLAN haben, steht Ihnen das SWISSCONNCEPT-Serviceteam gerne zur Verfügung:
Telefon: 044 523 76 54 (Mo. – Fr. in der Zeit von 09.30 bis 18.00 Uhr)
E-Mail: gratiswlan@swissconncept.ch

Mehr News

Berufsbildung: Nägel mit Köpfen

Die Partnerorganisationen der Trägerschaft für die Revision des Berufsbildes (SFV und FRE) machen Nägel mit Köpfen: Gemeinsam und im Konsens sind wichtige Grundsatzentscheide gefällt worden, wie man den Fahrlehrer-Beruf in der Zukunft gestalten will.

Alkohol am Steuer: Wer trinkt, fährt nicht

Alkohol ist im Strassenverkehr ein unpassender Begleiter. Schon bei einer kleinen Menge verdoppelt sich das Risiko eines tödlichen Unfalls. Deshalb erinnert die BFU mit einer schweizweiten Präventionskampagne Fahrzeuglenkerinnen und Fahrzeuglenker an die Gefahr von Alkohol. Die BFU stellt den SFV-Mitgliedern Kampagnen-Material zur Verfügung, damit sie dieses den Fahrschüler/-innen abgeben können.

Fahrausbildung komplett neu konzipieren

Die BFU lanciert die Debatte über die Fahrausbildung der Zukunft. Klar ist: Die Fahrausbildung gilt es komplett neu zu konzipieren. Der Schweiz. Fahrlehrerverband SFV unterstützt das Ansinnen der BFU.