News-Archiv

Report der BFU Sinus 2022: 3 von 5 schweren Unfällen auf zwei Rädern

Die Unfallzahlen in der Schweiz haben sich während vieler Jahrzehnte positiv entwickelt; in den letzten Jahren hat jedoch die Zahl der Getöteten und Schwerverletzten stagniert, statt dass sie gesunken ist. Lenkerinnen und Lenker von Motorrädern, E-Bikes und Velos machen inzwischen drei von fünf schweren Personenschäden aus, wie der Sinus 2022 der BFU zeigt.

Quiz über energieeffizientes Fahren: Wandeln Sie Ihre EcoDrive-Kenntnisse in Bares um

Ab sofort macht sich EcoDrive-Know-how wieder doppelt bezahlt. Machen Sie mit beim Quiz von «Jeder Liter zählt» und stellen Sie Ihr Wissen über den energieeffizienten Fahrstil unter Beweis. Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, die das Quiz für ihre Schülerinnen und Schüler zugänglich machen möchten, stellt die QAED gratis A3-Plakate und einen QR-Code zur Verfügung.

Velofahrende gefährden sich oft selbst

Velofahrerinnen und Velofahrer, die gegen Verkehrsregeln verstossen, verursachen jedes Jahr rund 200 Kollisionen mit Schwerverletzten oder Toten. Meist sind die fehlbaren Velofahrenden selbst die Leidtragenden, wie eine neue Analyse der BFU zeigt.

RoadCross Schweiz startet Präventionskampagne «Handy in die Tasche»

Vor allem bei 16- bis 24-Jährigen spielt der ständige Smartphone-Gebrauch unterwegs eine fatale Rolle. Deshalb richtet die Stiftung RoadCross Schweiz eine Präventionskampagne mit einer einfachen und klaren Botschaft speziell an die «Mobile Natives»: Im Verkehr gilt: «Handy in die Tasche».

Teilrevision SVG: Den Menschen in den Mittelpunkt rücken

Der Schweiz. Fahrlehrer Verband SFV hat zur Teilrevision des Strassenverkehrsgesetzes (SVG) sowie diverser Verordnungen Position bezogen. Er fordert den Bundesrat auf, im Zusammenhang mit E-Bikes, der Förderung umweltfreundlicher Technologien und dem automatisierten Fahren neben der Technik vermehrt dem Menschen Beachtung zu schenken.

Mobility Forum vom 05.11.2020 in Bern

«Verantwortung und Mobilität» stehen im Fokus des Mobility Forum. Der für aktive Fahrlehrer/-innen kostenlose Anlass wird im zweiten Teil mit Informationen über die bevorstehenden Änderungen des Strassenverkehrsrechts ergänzt.