Mobility Forum wird digital durchgeführt

Um die Übertragung der Corona-Infektionen zu minimieren, hat der Regierungsrat des Kantons Bern umfassende Massnahmen beschlossen. Unter anderem sind Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen untersagt. Davon betroffen ist auch das Mobility Forum vom 5. November 2020, welches digital durchgeführt und mit einem Live-Streaming übertragen wird.

Der starke Anstieg der Fallzahlen von COVID-19 in den letzten Tagen ist besorgniserregend. Er zeigt sich in allen Altersklassen und in allen Kantonen. Auch die Zahl der Hospitalisierungen nimmt zu. Ziel der neuen schweizweiten Massnahmen von Bund und Kantonen ist, die Gesundheit der Bevölkerung besser zu schützen und eine Überlastung des Gesundheitswesens in den nächsten Wochen und Monaten zu verhindern.

Auch der Regierungsrat des Kantons Bern will deshalb Kontakte in der Bevölkerung gezielt reduzieren, um sie bestmöglich zu schützen und die Zahl der Ansteckungen einzudämmen. Deshalb hat er am 23.10.2020 eine Reihe weiterer Massnahmen beschlossen: Unter anderem sind Veranstaltungen mit mehr als 15 Personen untersagt. Davon betroffen ist auch das Mobility Forum vom 5. November 2020, welches in dieser Form nicht stattfinden kann.

Der Schweiz. Fahrlehrer Verband SFV hat aber reagiert: Damit alle Interessierten dennoch von den Informationen der hochkarätigen Referentinnen und Referenten profitieren können, wird das Mobility Forum am 5. November als digitaler Fachkongress durchgeführt. Die Terminplanung bleibt unverändert. Interessierte können den Anlass jederzeit auf www.mobility-forum.com live mitverfolgen. Zudem wird den Teilnehmenden die Möglichkeit geboten werden, in einem Chat/per WhatsApp aktiv teilzunehmen und Fragen zu stellen.