News-Archiv

Coronavirus: Lockerungen per 6. Juni 2020

Ab dem 6. Juni 2020 werden die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus weitgehend gelockert. Dies hat der Bundesrat heute beschlossen. Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen können ab dem 6. Juni wieder durchgeführt werden.

Fahrschulen vor dem Restart: Bestmöglicher Schutz garantiert

Die Schweizer Fahrschulen nehmen am kommenden Montag (11. Mai 2020) den Fahrunterricht bestens vorbereitet wieder auf: Beim Schweiz. Fahrlehrerverband SFV sind in den letzten zehn Tagen über 1’400 Bestellungen für das detaillierte Branchen-Schutzkonzept eingegangen. Damit leisten die Fahrlehrer/-innen und Fahrschulen schweizweit einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie.

Bundesrat beschliesst etappenweise Lockerung

Die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus zeigen Wirkung. Sie werden um eine Woche bis Sonntag, 26. April 2020, verlängert und noch im April schrittweise gelockert. Dies hat der Bundesrat entschieden. Über die Etappen der Lockerung entscheidet der Bundesrat in seiner nächsten Sitzung vom 16. April. Der Schweiz. Fahrlehrerverband SFV hat dem ASTRA bereits einen Vorgehensvorschlag unterbreitet.

corosol.ch – Plattform lanciert

Unter Federführung der Fahrlehrerverbände haben verschiedene Partner unter dem Label «COROSOL- der Coronavirus Solidaritätsfonds» eine nicht-kommerzielle Plattform für Personalaustausch lanciert. Sie trägt dazu bei, dass Menschen und Branchen, die aktuell nicht tätig sein können, temporär arbeiten können. Getragen wird das Projekt auch von der ASTAG, dem TCS, Schweizerischen Post, Avenergy Suisse und der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK).

Fahrschul-Betrieb bis 19.04.2020 verboten

Der Bundesrat die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft. Aktuell gelten sämtliche Bestimmungen der Verordnung 2 vom 13. März 2020 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19-Verordnung 2). Der Betrieb von Fahrschulen fällt vollumfänglich unter das Verbot gemäss COVID-19-Verordnung 2, Art. 6.

Coronavirus: Empfehlungen für die Arbeitswelt

Das Coronavirus kann für Personen ab 65 Jahren und für alle mit bestehender Vorerkrankung gefährlich sein. Neue Empfehlungen für die Arbeitswelt sollen sie schützen. Informieren Sie sich hier über die aktuelle Situation in der Schweiz und international.