News-Archiv

Coronavirus: Ergänzung des Schutzkonzeptes vom 2. Juni 2020

In den letzten Tagen hat sich die epidemiologische Lage drastisch verändert. Deshalb passt auch der Schweiz. Fahrlehrer Verband SFV das Branchen-Schutzkonzept vom 2. Juni 2020 wieder an. Insbesondere tragen Fahrlehrer/innen und Fahrschüler/-innen während des praktischen Fahrunterrichts Kat. B und C/D grundsätzlich Hygieneschutzmasken, sofern aus Gründen der Verkehrssicherheit nichts dagegenspricht (z.B. bei Brillenträgern).

Notwendige Anpassungen der Fahrlehrerverordnung vorbereitet

Im Rahmen der Revision des Berufsbildes Fahrlehrer/in zeichnen sich diverse nötige Anpassungen der Fahrlehrerverordnung FV ab. Die Regionalverbände/Sektionen des Schweiz. Fahrlehrer Verbandes SFV und der Fédération Romande des Écoles de Conduite FRE haben sich mit den notwendigen Anpassungen auseinandergesetzt. Grundsätzlich sind sich die Verbände über die nötigen Anpassungen, die in einer Arbeitsgruppe beschlossen worden sind, einig.

Mobility Forum vom 05.11.2020 in Bern

«Verantwortung und Mobilität» stehen im Fokus des Mobility Forum. Der für aktive Fahrlehrer/-innen kostenlose Anlass wird im zweiten Teil mit Informationen über die bevorstehenden Änderungen des Strassenverkehrsrechts ergänzt.

Fahrlehrer ab 6. Juni mit neuem Schutzkonzept

Der Schweiz. Fahrlehrerverband SFV hat rechtzeitig zur nächsten Phase des «Restarts» den Anwendern die neue Version des Branchen-Schutzkonzeptes zugestellt. Dieses sieht neben den allgemeinen Schutzbestimmungen des Bundes (Hygiene- und Abstandsregeln) vor allem ein lückenloses «Contact Tracing» vor. Für den praktischen Fahrunterricht werden zudem Schutzmasken empfohlen.

Coronavirus: Lockerungen per 6. Juni 2020

Ab dem 6. Juni 2020 werden die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus weitgehend gelockert. Dies hat der Bundesrat heute beschlossen. Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen können ab dem 6. Juni wieder durchgeführt werden.

Fahrschulen vor dem Restart: Bestmöglicher Schutz garantiert

Die Schweizer Fahrschulen nehmen am kommenden Montag (11. Mai 2020) den Fahrunterricht bestens vorbereitet wieder auf: Beim Schweiz. Fahrlehrerverband SFV sind in den letzten zehn Tagen über 1’400 Bestellungen für das detaillierte Branchen-Schutzkonzept eingegangen. Damit leisten die Fahrlehrer/-innen und Fahrschulen schweizweit einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie.

Fahrausbildung ab dem 11. Mai wieder erlaubt

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. April 2020 entschieden, die Massnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus weiter zu lockern. Wichtig für die Fahrlehrer/-innen und Fahrschulen: Die Fahraus- und -weiterbildung ist mit Einschränkungen/Schutzmassnahmen ab dem 11. Mai 2020 wieder erlaubt.

Übergangsregelung für Anspruch auf Erwerbsersatz

Die Lockerung der Massnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 erfordert Anpassungen bei der Entschädigung des Erwerbsausfalls. Der Bundesrat hat den Anspruch der Selbständigerwerbenden, die ihre Betriebe am 27. April oder am 11. Mai wieder öffnen können, bis zum 16. Mai verlängert. Der Schweiz. Fahrlehrerverband SFV begrüsst diesen Schritt, fordert jedoch gleichzeitig klare Perspektiven für die Branche.